VLL- Was ist das ?

Entwurf einer gelebten Vision
Die Freie Waldorfschule Dinslaken führt seit
2004 mit ihrer jeweiligen 9. Klasse ein Projekt durch, in dem es darum geht, das Leben auf eine ganz andere Art zu erleben, als dies in unseren Schulräumen normaler Weise möglich ist. „Vom Leben Lernen“  ist das Motto. Die Schule sieht in ihrem Projekt als oberste Aufgabe Einrichtungen in der ersten Phase ihres (baulichen) Entstehens tatkräftig zu unterstützen oder existenzielle Hilfe beim Aufbau zu leisten. Damit haben die SchülerInnen der neunten Klasse eine Gelegenheit, sich im Leben außerhalb der Schule zu bewähren.
Wieso wir?
Es ist anvisiert die altersspezifische Schulmüdigkeit als ein Mittel  zu nutzen, tiefer in
die Gemüter der Jugendlichen zu wirken als üblicherweise für möglich gehalten wird.
Dazu hilft es sehr den eigenen Umkreis zu verlassen und in eine andere „Haut“ zu schlüpfen, Begegnungen und Herausforderungen zu haben.

Das „Vom Leben lernen“ Projekt hat sich etabliert. Es findet 2017 zum 13. Mal statt. Die SchülerInnen erfahren ihre Selbstwirksamkeit, lernen Empathie, konkrete Hilfe leisten und die Welt mitzugestalten. Sie machen sich ein eigenes Bild von den Lebensumständen außerhalb unserer Komfortzone, sie wachsen. Sie erleben, dass die Zukunft gestaltbar ist und tun für die Menschen vor Ort unmittelbar etwas Gutes.

Der Zusammenhalt im Kleinen und großen Ganzen
Das gemeinsame Sammeln von Geldern für andere, die gemeinsame Fahrt zum Zielort, das Erleben der dort lebenden Menschen, Aufmerksamkeit und Anerkennung für das
Geleistete zu bekommen und nicht zuletzt das hilfreiche Handeln schaffen die Grundlage für eine aussichtsreichere Zukunft.
Die Schüler und Schülerinnen leisten dabei oft Unglaubliches, wie in den vergangenen Jahren immer wieder erlebt wurde. Denn die sichtbare Not und die gemeinschaftliche Erfahrung, etwas zu verändern, wirken immer stark motivierend. Das Projekt lebt seit Anbeginn von Spenden. Zusätzlich finden zahlreiche Aktionen, initiiert von Schülern, Eltern und Lehrern statt, die weitere Einnahmen generieren. Zum Beispiel Essensverkauf bei Schulveranstaltungen oder Basteleien, die beim Weihnachtsbasar am VLL-Stand verkauft werden, der Spendenlauf und nicht zuletzt der WOW-Day, an dem alle alle Schüler der Schule für das Projekt „arbeiten“.

Die Schüler helfen sehr kreativ und fleißig mit, um Spenden zu sammeln und Geld für ihr Projekt zu verdienen. Je nach Vorhaben variieren die Kosten dabei zwischen €30.000 und €40.000.

Hier finden Sie die Blogs der Vorjahres Projekte: